Startseite
Vorwort
Der Ansatz
Indikationen - Krankheitsbilder
Diagnosemethode
Behandlungsmethoden
    Homöopathie
    Akupunktur
    Bioresonanztherapie
    Bachblüten
    Spagyrik und Isopathika
    Chakren
    Orthomolekularmedizin
    Infusionen
    Schroepfkopf-Massage
Informationen
Kontakt
Impressum

Chakren

Chakren sind Energiezentren in der indischen Medizin. Sowohl in ihrer Gestalt als auch in ihrer Bewegung gleichen sie einem Rad mit einem zentralen Kern um die an Blütenblätter erinnernde Strukturen rotieren („Lotosblüte“). Man kennt sieben Hauptchakren in der Mittellinie des Körpers vom Damm zum Schädeldach. Sie werden auch als Energie- und Bewusstseinsräume verstanden.
Die Chakren empfangen Energien, wandeln sie um, leiten sie weiter und gewährleisten so die Funktion aller Organe.
Im harmonischen Zustand sind die Chakren untereinander im Gleichgewicht.

Die Energie in den Chakren ist jedoch häufig ungleich verteilt und kann damit Ursache für körperliche und emotionale Beschwerden sein.

Ziel ist es die Chakren zu harmonisieren und den Energiefluss herzustellen.


 


Nach oben